Gedanken Die nacht ist über mich gekommen dicke Wolken machen sie noch dunkler, unheimlicher oder ist es bloß noch asche, dreck, rauch mein gehirn wird von gedanken zerfetzt oder von irgendwelchen strahlen und die zeit, sie zieht einfach so dahin vielleicht denkt gerade jetzt jemand an mich      aber wer ein jahr ist wieder mal davon was hat es mir gebracht, außer neue sorgen man hat viele neue gesichter gesehen waren da auch irgendwo neue freunde oder hat jeder mit sich selbst genug zu tun und die zeit, sie zieht einfach so dahin vielleicht vermißt gerade jetzt mich jemand       aber wer der tod, das elend und die habgier sind die geschwister unserer zeit wo ist da noch platz für die schönen dinge wie werden toleranz und akzeptanz definiert es gibt zuviele religionen auf dieser welt und die zeit, sie zieht einfach so dahin vielleicht kann gerade jetzt das jemand ändern      aber wer Thomas Fandré Januar 1994